Mein PrintArt-Shop

 

Projekte

ISBN 978-3-9524056-6-6

Kirja-Verlag

ISBN

981-0700-586

MAINZ Verlag

Rolf Piotrowski

c/o Bogorm

Postboks 3044
1654 København

Danmark

 

postboks.dk@gmail.com

 

Bent11
Benedict Mandelbaum im Dänenland

Roman

Kirja-Verlag

ISBN 978-3-9524056-6-6

 

 

Der neunzehnjährige Søren und sein elfjähriger Bruder Benedict, der vom Asperger-Syndrom betroffen ist, verbringen eine Urlaubswoche im elterlichen Ferienhaus im Küstenort Broager/Dänemark. Ohne Eltern. Benedict verlässt zunehmend seinen eigenen Kosmos und die Brüder finden immer mehr zusammen. Es wird eine mitunter turbulente Woche in Broager, während der die Brüder ein Menschenleben retten. Vermutlich sogar zwei.

Buchvorstellung am 04.06.2017
Volksstimme 07.06.2017 Nr. 64.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Bericht Super Sonntag 27.08.2017
SuperSonntag 27.08.2017.pdf
PDF-Dokument [7.2 MB]
Reportage Aachener Zeitung
Aachener Zeitung 07.11.2017.pdf
PDF-Dokument [253.5 KB]
c) 2017 Rolf Piotrowski

Anlässlich des 5jährigen Bestehens des Kirja-Verlages und der Buchvorstellung zu "Bent11" am 04.06.2017 in Sissach, Schweiz, führten Matteo Georgeon und Ole Niemann ein kleines Bühnenstück auf, das ich aus Textpassagen aus dem Buch "Bent11" vefasst hatte.

 

Matteo übernahm die Rolle des 11jährigen Bent, Ole schlüpfte in die Rolle dessen 19jährigen Bruder Søren. Die beiden haben das hervorragend gemeistert. Danke!

 

 

Matteo (links) und Ole (rechts) bei der Textprobe.

Rezensionen

 

Eine turbulente Urlaubswoche in Broager

 

Der neunzehnjährige Sören und sein elfjähriger Bruder Benedict verbringen ohne die Eltern eine Urlaubswoche im elterlichen Ferienhaus im Küstenort Broager/Dänemark. Benedict, genannt Bent, verlässt zunehmend seinen eigenen Kosmos und die Brüder finden immer mehr zusammen.

 

Es wird eine zeitweilig turbulente Woche in Broager. Bent ist gerade 11 geworden, deshalb nennt er sich Bent 11. Bent hat das Asperger-Syndrom, eine leichtere Form von Autismus. Deshalb wirkt er auf seine Mitmenschen oft sonderbar wie ein Außenseiter oder Eigenbrötler, der die Welt mit seinen eigenen Augen sieht und sich in ihr auf seine Art zurechtfinden möchte. Bent hat eine unerschütterliche Logik, auf die Sören oft zurückgreift, selbst, wenn Bents Lösungsstrategien für Sören auf den ersten Blick nicht immer zielführend erscheinen. Auf den zweiten Blick sind sie es z.B. wenn es darum geht, sich eine Pizza zu bestellen. Im Laufe der Geschichte überwinden die Brüder zunehmend ihr distanziertes Verhältnis zueinander und lernen, mit ihrem Anderssein umzugehen, es zu akzeptieren und zu respektieren.

 

Diese Entwicklung erweist sich für beide, Bent und Sören gleichermaßen als wertvolle Bereicherung. In witzigen Dialogen werden Alltagssituationen beschrieben, die neurotypische und autistische Denk- und Wahrnehmungsweisen aufzeigen, unterschiedliche Perspektiven und Herangehensweisen werden anhand kleiner Szenen verdeutlicht. Im Verlauf der Geschichte werden verschiedene Themen angesprochen, die für Jugendliche im Allgemeinen von Bedeutung sind z.B. wie man ein Mädchen kennenlernt oder wie es ist, sich zu verlieben und was es heißt, wenn man dies das erste Mal erlebt.

 

Petra Steinborn

www.abc-autismus.de

Anderssein, Akzeptanz und Toleranz

 

Zwei Brüder Søren (19 Jahre alt) und Benedict (11 Jahre alt) dürfen gemeinsam im elterlichen Ferienhaus Urlaub in Dänemark verbringen. Benedict hat das Asperger-Syndrom und seine Besonderheit verleiht ihm besondere Stärke in schwierigen Situationen: Er kann nämlich einen kühlen Kopf bewahren.

 

Wunderschön ist die Erfahrung, die die beiden Brüder in einer herrlich chaotischen Ferienwoche erfahren: Zu zweit sind sie unschlagbar. Benedict entdeckt zunehmend die andere Welt, die "neuen Menschen".

 

Endlich ein Buch, das nicht Autismus als Krankheit oder als Leiden darstellt, sondern als eine charakteristische Besonderheit mit vielen Vorteilen. Es ist ein Buch über Anderssein, Akzeptanz und Toleranz und vor allem Charakterstärke.

 

Ich habe das Buch verschlungen.

 

Dr. Maria Makri

Eine optimistische Grundstimmung

 

Mir hat Bent11 gut gefallen, einerseits, weil es sehr angenehm und anregend zu lesen ist, andererseits sich dem Thema "Asperger-Syndrom" sehr verständnisvoll mit der nötigen Entspanntheit nähert. Was mich aber besonders - gerade als betroffener Elternteil - angesprochen hat, ist diese positive und optimistische Grundstimmung, die sich langsam und schön aufbaut.

 

Ja, und es geht in dem Buch keinesfalls um das Leiden und das endlose Kreisen um unlösbare Probleme, wie es die moderne Literarur leider für diese Thematik mit Vorliebe zelebriert, sondern ganz im Gegenteil um einen außergewöhnlichen Helden und seine Stärken.

 

In meiner Fantasie wird er auch nach der Geschichte seinen Weg gehen und wenn es wahr ist, dass man selbst immer ein Stück mit dem Protagonisten eines Buches mitgeht, dann gehe ich diesen Weg gerne mit Benedict und seiner Familie.

 

Bevor ich es vergesse: Spannend ist der Roman auch, aber mehr will ich gar nicht verraten. Ich empfehle dieses Buch auch allen Eltern, die gerne mal etwas Aufmunterndes lesen wollen, anstatt ständig bemitleidet zu werden.

 

Dr. Peter Jauerning

Broager/Dk

 

Broager ist eine Stadt am Nordufer der Flensburger Förde mit ca. 3400 Einwohnern. Die Stadt liegt im Süden Dänemarks. Seit Januar 2007 gehört Broager zur Großkommune Sønderburg, Region Syddanmark (Süd-Dänemark).

 

Koordinaten: ♁ 54° 53´N 9° 40´0

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rolf Piotrowski