Largo
Realität und Erinnerung

 

Verlag Mainz, Aachen

ISBN 978-3-8107-0056-8

Aus dem Inhalt:

Kastanienblüte

Obschon der 36jährige Frank bislang keine guten Erfahrungen mit Zufällen gemacht hat, überträgt er an einem sonnigen Maitag einer defekten Leuchtanzeige in einem Linienbus eine weitreichende Entscheidung: Frank steigt aus.

Abschied

In einer Septembernacht findet der 17jährige Oliver Zugang zu seinem zwei Jahre

jüngeren Bruder Kai. Gerade noch rechtzeitig, denn die Jungen haben einen unbarmherzigen Gegenspieler: Die Zeit.

 

Der Schneemann

Martin sitzt an seinem neunten Geburtstag alleine in der Wohnküche und wünscht sich nichts sehnlicher als eine Tarnkappe.

Rezension

 

Ein viel versprechendes Buch


Der Umgang mit dem Wort ist mein Beruf und meine Freude. Die Beschäftigung mit dem Projekt ›Largo‹, Erstlingswerk des Autors Rolf Piotrowski, erwies sich für mich als ein fesselndes Lektorat.

In zwölf Kurzgeschichten erzählt der Autor, manchmal auch als Ich-Erzähler, aus dem Leben von Menschen, die aufgrund verschiedener "Auffälligkeiten" in ihrem Sozialverhalten, ihren Charaktereigenschaften oder ihres seelischen Zustandes aus dem alltäglichen Automatismus eines "normalen" Lebens herausfallen. Inwieweit alle Geschichten autobiografisch sind, überlässt der Autor der Fantasie des Lesers. Es wird von Episode zu Episode eine Spannung aufgebaut, die in der letzten und titelgebenden Geschichte ›Largo‹ in einem Augenöffner gipfelt, in welchem der Autor erklärt, dass er gerade solche Erfahrungen, die ihn beinahe aus dem Gleis werfen, nicht missen möchte.

 

So vermitteln alle Geschichten in ›Largo‹ eine gemeinsame Botschaft, nämlich das eigene Anders-Sein nicht zu verdrängen, sondern sich damit auseinanderzusetzen und als einen respektablen Teil der Persönlichkeit zu akzeptieren. Auf diese Weise erschließt der Autor für sich selbst und ebenso für seine Leser die Möglichkeit, das Leben auch mit solchen Herausforderungen als sinnerfüllt und lebenswert wahrzunehmen. Mein Interesse für ›Largo‹ bleibt über das Berufliche hinaus bestehen, denn ich halte es für ein viel versprechendes Buch.

Bernadette Jansing
Buchautorin und Lektorin

Bericht Aachener Nachrichten.pdf
PDF-Dokument [731.3 KB]
Flyer Projekt LARGO.pdf
PDF-Dokument [196.5 KB]

LARGO - Wie ein Buch seinen Schreiber fand

Das Umschlagfoto:  Der Leuchtturm

Der Umschlag des Buches zeigt den Leuchtturm in Sankt Peter-Ording, Ortsteil Böhl, Schleswig-Holstein. Der runrde Ziegelturm wurde im Jahr 1892 fertig gestellt. Anfangs diente der Turm als Tagessichtzeichen. 1914 nahm er den Betrieb als Leuchtturm auf. Der 18,40 Meter hohe Leuchtturm "Böhl" fungiert seither als Quermarkenfeuer und ist heute ferngesteuert.

 

Der Buchtitel:  Largo

Das »Largo« ist der 2. Satz aus der Sinfonie No. 9 E-Minor, Op. 95 »Aus der neuen Welt« von Antonín Dvořák (1841-1904). Es spielt in der letzten Geschichte des Buches eine entscheidende Rolle und dient gleichzeitig als Buchtitel.

Im Rahmen der Kurpark-Classix 2009 in Aachen spielte das Sinfonie-Orchester der Stadt Aachen unter der Leitung von Dirigent Marcus Bosch diese Sinfonie.

 

Mit dem Besuch dieses Konzertes in Begleitung meiner Frau, der ich mein Buch LARGO gewidmet habe, endete meine Arbeit am Projekt »Largo«.

 

 

 

 

 


 

Marcus Bosch, Dirigent, Foto ® Ulf Krentz

Ich wünsche allen Besuchern meiner Homepage eine besinnliche Adventszeit und ein gesundes, friedliches Weihnachtsfest.

Mein aktueller Roman:

Es handelt sich hierbei um den Nachfolger von "Bent10" und beschreibt das Leben des 11jährigen Benedict und seines 19jährigen Bruders Søren ein Jahr nach "Bent10".

 

Kirja-Verlag, CH

ISBN 978-3-9524056-6-6

Alternativ bei:  www.buchhandel.de

Rolf Piotrowski

c/o Bogorm

Postboks 3044
1654 København

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rolf Piotrowski